DRF

Deutsche Rettungsflugwacht e.V.

Eigentlich wollte ich meine Internetseite absolut frei von Werbung halten,aber in diesem Falle mache ich eine Ausnahme:

Ich bitte die Besucher dieser Seite,werden Sie Förderer der Deutschen Rettungsflugwacht,bitte spenden Sie für diesen Verein,denn möglicherweise schon morgen haben Sie persönlich plötzlich sehr schnelle Hilfe nötig !

(um auf die Seite der DRF zu kommen,klicken Sie bitte auf das Logo gaz oben auf dieser Seite)
 

Sei es ein Herzinfarkt,ein schlimmer Unfall oder ein Schlaganfall,oftmals ist nur der Hubschrauber schnell genug vor Ort,um rechtzeitig zu helfen!

 

Gerade in den ländlichen Gebiete,wie hier im Norden von Schleswig-Holstein,ist der Rettungshubschrauber ein wichtiges Mittel,um Leben zu retten.Ich persönlich höre und sehe ihn oft mehrmals am Tag.

 

Ich hab mir bis vor ein paar Jahren kaum Gedanken über den Rettungshelikopter gemacht,bis es an einem heißen Sommertag zu dem einschneidenden Erlebnis kam,das der Rettungsheli aufgrund eines nahen Unfalls beinahe in meinem Garten gelandet wäre!Der Garten war dann aber doch nicht als Landeplatz geeignet,sodaß der Heli wieder hochzog und nur 30 m entfernt auf einer Wiese aufsetzte.

 

Danach hab ich wieder lange gezögert,bis ich einen Aufkleber auf einem Auto sah.Über´s Internet hab ich mich dann als Förderer eingetragen,weil ich es gerade in Zeiten von Schließungen von Krankenhäusern und dem Abbau des Gesundheitswesens für nötig halte,eine Alternative zu haben,um unkompliziert und vor allem schnell Hilfe zu bekommen,wenn es wirklich nötig ist.

 

Das es nicht kostenlos ist,versteht sich von selbst,allerdings sollten z.B. 5 Euro im Monat eigentlich tragbar sein;eine Schachtel Zigaretten kostet mittlerweile meist mehr und dafür haben viele Leute Geld,dafür nehmen sie sich das Geld !
Warum also nicht für eine Sache spenden,die wahrlich Leben rettet,Tag für Tag ? !

 

Um auf die Seite der DRF zu gelangen,klicken Sie bitte auf das Logo am Kopf dieser Seite.

Bitte helfen auch Sie ! Danke !

© private Wetterstation Süderlügum